Podcast-RSS-Feed aus einzelnen MP3s generieren

Make it easy to take it easy: Wie kann ich Audiodateien so unkompliziert wie möglich in einen Podcast verwandeln, ohne zusätzliche Kosten für Podcast-Plattformen zu verursachen?

Ich hatte vor einem guten Jahre Octopod auf Jekyll installiert, aber selbst diese Lösung erschien mir zu kompliziert. Zwar ist Jekyll auch ein statischer Websitegenerator, aber ich musste an verschiedenen Stellen Dateien erstellen und generieren, so dass ich letztendlich keine Audiodateien mehr auf das System stellte.

Heute habe ich also einen ganzen Tag im Lockdown damit verbracht, um eine für mich sinnvolle Lösung zu finden. Meine Anforderungen:

  • Audiodateien bleiben auf meinem Uberspace.
  • Ich will die Dateien im GIT-Repository haben und mit einem Befehl auf den Server ausspielen („deployen“).
  • Das soll so einfach wie möglich sein. Idealerweise schiebe ich die bereits getaggten MP3-Dateien in ein Verzeichnis auf dem Server und daraus wird dann automatisch ein RSS-Feed für itunes, Spotify und co. erstellt.

Es hat eine Weile gedauert, aber ich habe nun endlich eine praktikable Lösung (mit Dir2Cast) gefunden. Und so sieht geht es:

  1. Lade Dir [Dir2Cast]https://github.com/ben-xo/dir2cast)auf die Festplatte herunter und bearbeite die Dir2Cast.ini-Datei.

  2. Die .ini-Datei ist gut kommentiert. In meinem Usecase liegen die MP3s in einem seperaten Ordner /mp3. Die Datei Dir2Cast.php habe ich kurzerhand in index.php umgenannt.

  3. Ich spiele Updates und neue MP3-Episoden per rsync auf meinen Server. Ich schiebe also neue MP3-Folgen in das MP3-Verzeichnis und aktualisiere dann mit einem ./deploy-Script. Bei mir sieht das so aus (ich habe einen Uberspace):

    #!/bin/sh

    USER=(Dein uberspace-Username)

    HOST=deinspace.uberspace.de

    DIR=html/audio/ # Wo Deine Dateien hingespielt werden

    rsync -avz –delete –ignore-existing podcast/ ${USER}@${HOST}:~/${DIR}

    exit 0

    Das kopierst Du in eine Textdatei mit dem Namen „deploy“, kopierst sie in das Verzeichnis „audio“. Das Dir2Cast-Verzeichnis habe ich in das Verzeichnis „podcast“ kopiert.

    Dann „deploy“ ausführbar machen:

    chmod +x deploy

    Nun kannst Du mit ./deploy die Dateien synchronisieren.

    Die Verzeichnisse sehen dann so aus:

    audio - hier liegt nur die Datei deploy drin

    audio/podcast - hier ist das Dir2Cast-Verzeichnis mit der Dir2Cast.ini-Datei

    audio/podcast/mp3 - hier die Audiodateien

  4. Meinen Podcast habe ich dann unter audio.reinergaertner.de erreichbar gemacht:

    uberspace web domain add audio.reinergaertner.de

    Dann die A- und AAAA-Werte in die DNS-Liste Deines Webhosters eintragen.

    … und dann noch verknüpfen. In meinem Uberspace liegt das im Verzeichnis /html/audio

    ln -s /var/www/virtual/USER/html/audio//var/www/virtual/USER/audio.reinergaertner.de

  5. Der Podcast-Feed ist dann erreichbar unter

  6. audio.reinergaertner.de. Probier mal aus. Du solltest einen RSS-Feed sehen, den Du dann in jeden Podcatcher ziehen kannst.

  7. Im nächsten Schritt muss ich nun den Feed für itunes, Spotify und co. vorbereiten. Das kommt im nächsten Schritt. Die grobe Arbeit ist getan.

Das mag sich nun alles ein wenig kryptisch lesen. Solltest Du Fragen haben, dann sag Bescheid. In den nächsten Tagen werde ich weiter daran arbeiten. Ich wollte hier nur eine Notiz unterbringen,damit ich nicht vergesse, was ich die letzten Stunden gemacht habe…