Markdown-Präsentation mit GitPitch lokal offline zeigen (Teil 2)

/ markdown

Präsentationen in Markdown, unkompliziert und schnell – endlich unabhängig von PowerPoint. In Teil eins meiner kleinen Serie habe ich gezeigt, wie Sie GitPitch auch lokal auf Ihrem eigenen Rechner laufen lassen können.

Leider muss die Präsentation immer noch auf einem GitHub-Server liegen und deswegen können Sie die Präsentation auch nicht komplett offline präsentieren.

Ich habe nun herausgefunden, wie es doch geht. Und zwar mit einem kleinen Trick: Sie benötigen die Offline-Version Ihrer Präsentation, die wenigstens einmal kurz auf einem GitHub-Server lag. Dann richten Sie sich einen Server auf dem Rechner ein (in diesem Beispiel ein PYTHON-Server) und schon klappt es. In neuern mac OSX-Betriebssystem ist ja PYTHON schon standardmäßig installiert, aber meistens ist die Version recht alt (bei mir ist die Version 2.7 installiert). In diesem Beispiel installieren wir gleich PYTHON 3.

Im Video zeige ich das Ergebnis meiner Installation im Schnelldurchlauf:

Und hier etwas ausführlicher:

  1. Eine Offline-Version als „Blueprint“ herunterladen Beispiel: http://localhost:9000/github_user/repo - siehe Teil 1 - oder http://gitpitch.org/github_user/repo)

  2. Die ZIP-Datei entpacken, Auf die Festplatte legen (z.B. in eine Dropbox)

  3. Terminal starten

  4. Python installieren (mit homebrew, falls noch nicht vorhanden):
ruby -e "$(curl -fsSL https://raw.githubusercontent.com/Homebrew/install/master/install)"

export PATH=/usr/local/bin:/usr/local/sbin:$PATH

brew install python3
  1. Server starten (wichtig: nach dem Neustart muss der Server natürlich wieder angeschaltet werden. Also, Terminal aufrufen, dann das hier eintragen)
python3 -m http.server 
  1. Präsentation suchen und loslegen: . http://localhost:8000/Dropbox/gitpitch/erstepraese/#/

In diesem Beispiel liegt die Präsentation in meiner Dropbox im Verzeichnis /gitpitch.

Was jetzt noch fehlt:

  • Ich will die Präsentation auf einem passwortgesicherten GIT-Server (idealerweise meinem GOGS-Server oder wenigstens Bitbucket) laufen lassen. Dazu muss ich das hier erarbeiten
  • Die Workflows sind noch etwas hakelig, insbesondere das Zusammenspiel mit GIT, was sich ja anbieten würde. Daran arbeite ich auch.

Next Post Previous Post